Allgemein

Gelesene Bücher Januar ’19

 

Hallo ihr Lieben!

 

Der Januar ist vorbei und obwohl ich viel für die Uni tun musste, habe ich es doch geschafft einige Bücher zu lesen und zu beenden.
Zwei Rezensionsexemplare liegen noch anfangen auf meinem Nachttisch, aber diese werden nicht mehr schaffen im Januar zu beenden, weshalb ich sie mit in den Februar nehme.

Kommen wir aber nun zu den Büchern, die ich im Januar gelesen habe, denn bis auf eine Ausnahme haben sie mir alle richtig gut gefallen – klare Leseempfehlung also.
Hier noch ein bisschen mehr zu den Büchern:

 

 

„Die Schöpfer der Wolken“ von Marie Graßhoff

 

.. ist so ein geniales Buch! Ich habe es geliebt und kann es jedem Dystopie/Fantasy/Scifi Fan nur wärmstens ans Herz legen.
Besonders gut gefallen hat mir wieder Maries Schreibstil, der mich schon in ihrem Buch „Kernstaub“ so begeistern konnte.
HIER findet ihr meine Rezension.

 

 

„Verloren in Eis und Schnee – Die unglaubliche Geschichte der Geschwister Danilow“     von Davide Morosinotto

 

An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank an den Thienemann Esslinger Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
Auch dieses Buch fand ich super, wobei ich das Gefühl habe, dass super nicht das richtige Wort ist, denn auch wenn ich das Buch natürlich im positiven Sinne gut fand, behandelt das Buch so ein ernstes Thema, dass es sich irgendwie falsch anfühlt, es so überschwänglich zu beschreiben.
Schaut doch einfach bei meiner REZENSION vorbei dann erfahrt ihr mehr über das Buch.

 

 

„Little Witch Academy“ (Band 1) von Keisuke Sato, Ryo Yoshinari & Yoh Yoshinari

 

Ich lese zwar nicht oft Mangas/Comics/Graphic Novels, aber da ich spontan wieder mal Lust darauf hatte, durfte dieser Manga einziehen und er hat mir richtig gut gefallen.
Eine spannende Handlung, die in tollen Zeichnungen dargestellt wird.
HIER findet ihr meine Rezension.

 

 

„Pride and Prejudice“ von Jane Austen

 

Dieses Buch bzw. Ebook habe ich tatsächlich schon im Dezember angefangen zu lesen, aber erst im Januar beendet, weil ich einfach nicht so häufig zu meinem Tablet gegriffen habe.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und nun kann ich definitiv nachvollziehen, warum Jane Austen als eine der besten Autorinnen angesehen wird.
Ich freue mich schon auf die weiteren Geschichte von ihr und noch mehr, im März, wenn ich in London bin, mir eine schöne gedruckte Ausgabe kaufen zu können.
Die Rezension geht bald online.

 

 

„Firmament und Teppichfransen“ von Emely Werkmeister

 

Emely Werkmeister habe ich durch einen Schreibkurs kennen gelernt und habe mich so gefreut, dass sie endlich etwas veröffentlicht hat (abgesehen von ihrer Kurzgeschichte in den „P-Files“ des Talawah Verlags).
Ich durfte die Kurzgeschichte schon vorab lesen und war sehr gespannt darauf, was sich noch alles bis zur endgültigen Version verändert hat. Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen und ich kann sie jedem Scifi und Aladdin Fan nur empfehlen.
Meine Rezension geht demnächst noch online.

 

 

„Die Seiten der Welt – Nachtland“ (Band 2) von Kai Meyer

 

Dieses Buch war leider eher eine Enttäuschung für mich. Auch wenn ich während des Lesens gemerkt habe, dass dieser Zwischenband wirklich dazu dient, den dritten Band und die folgende Handlung vorzubereiten, hat mir ein bisschen die eigenständige Handlung gefehlt.
Meiner Meinung nach wurden zu viel Fragen/Probleme aufgeworfen und zu wenige beantwortet.
Trotzdem freue ich mich sehr auf den dritten und letzten Band, denn ich glaube, dass mich dort ein sehr actionreiches und geniales Finale erwartet.
HIER findet ihr meine Rezension.

 

 

„Die Seele des Wächters“ von Stephan R. Bellem

 

SO EIN TOLLES BUCH! LEST ES!
Ok, das wichtigste wäre dann jetzt gesagt.
Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen, da einfach alles gestimmt hat. Handlung, Atmosphäre, Charaktere, Spannung, Schreibstil, Gefühle. Alles.
Wer mal wieder ein geniales High Fantasy Buch lesen möchte, ist hier genau richtig.
HIER findet ihr meine Rezension.

 

 

Das waren alle Bücher, die ich im Januar gelesen habe! Mein Plan, ganz viele Bücher aus dem Drachenmond Verlag zu lesen, ist ganz aufgegangen, aber das macht ja nichts.
Alle weiteren Drachen werden auch noch irgendwann gezähmt.

Bis auf „Die Seiten der Welt“ hatte ich wirklich nur geniale und absolut tolle Bücher dabei.

Wie sieht denn euer Lesemonat Januar aus? Waren Highlights dabei? & wenn ja, welche?

Habt noch einen schönen Abend!

Alles Liebe & wir lesen uns,
Sonja

3 Kommentare

  • Aleshanee

    Guten Morgen Sonja!

    Da haben dich ja fast alle Bücher richtig begeistert! Ein toller Start ins Neue Jahr! 😀

    Die Seiten der Welt hab ich ja noch nicht komplett gelesen. Der erste Band hatte mir damals nicht so richtig gefallen – also an sich schon, aber irgendwie hatte ich es komplett anders erwartet. Ich möchte ihn jetzt bald nochmal lesen und dann auch die Fortsetzungen bald hinterher. Ich bin gespannt wie es mir gefallen wird, ich hoffe, besser ^^

    „Verloren in Eis und Schnee“ hab ich jetzt auf meiner Wunschliste, darauf bin ich echt gespannt.
    Und auf „Die Seele des Wächters“ hast du mich jetzt auch sehr neugierig gemacht, da werd ich gleich noch bei deiner Rezi vorbeischauen 🙂

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag und einen ebenso lesereichen Februar!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    • Sonja

      Guten Abend!

      Ja, das war wirklich ein toller Start in den Tag. Wie war denn deiner? 🙂

      Ich kenne das auch: wenn man mit den falschen Erwartungen an ein Buch rangeht, gefällt es einem meisten nicht so gut, ohne das das Buch wirklich was dafür kann.

      Lies „Verloren in Eis und Schnee“ und auch „Die Seele des Wächters“ ganz unbedingt!
      Die beiden Bücher sind so gut!

      Wenn dir die Kernstaub Reihe von Marie schon gut gefallen hat, dann gefällt dir „Die Schöpfer der Wolken“ bestimmt auch sehr gut!

      Hab noch einen schönen Abend & dir auch einen tolle, lesereichen Februar!

      Ganz liebe Grüße!

  • Aleshanee

    PS: Die Schöpfer der Wolken hatte ich übrigens auch länger auf der Wunschliste, aber einige eher negative Rezensionen dazu haben mich dann verunsichert … vielleicht sollte ich es doch ausprobieren? Die beiden Kernstaub Bücher hatten mir ja sehr gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.