Allgemein

„Magie aus Gift und Silber“ von Lisa Rosenbecker

Hier findet ihr nähere Informationen zum Buch

Der Klappentext:

Rya ist gefangen in einem Körper aus Stein.
Seit einer Ewigkeit fristet sie ein Dasein als Statue in einem Museum und beobachtet voller Neid das bunte Leben der Menschen.
Bis eines Tages Nick auftaucht, der sie hinter der Fassade aus Marmor spüren kann. Mit einem Kuss erweckt er Rya zum Leben und sie stolpert in eine Welt, die magischer ist, als sie es sich erträumt hat – und viel gefährlicher. Sie wird in einen uralten Krieg zwischen Gorgonen und den Nachfahren von Perseus hineingezogen, ohne zu ahnen, wie eng ihr Schicksal mit ihnen verknüpft ist. Während die Konturen von Gut und Böse verschwimmen, muss sie sich entscheiden: Will sie zu einer Heldin werden oder ihr Herz verlieren?

Meine Meinung:

Zunächst einmal vielen lieben Dank an die liebe Lisa, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut, vielen lieben Dank!

Nun zum Buch: falls ihr es bisher nicht kennt und es noch nicht gelesen habt – TUT ES! LEST DIESES BUCH! ES IST GENIAL.

An dieser Stelle könnte meine Rezension eigentlich auch enden, denn das wichtigste habe ich bereits gesagt. Wer diese Geschichte nicht liest, verpasst was. Damit ihr aber auch wisst, was ihr verpasst, hier noch ein paar nähere Erläuterungen und Argumente.

  1. Diese Geschichte ist einfach der absolute Hammer. So spannend, dass ihr mit dem Umblättern der Seiten kaum hinterher kommen werdet.
    Außerdem gibt es so viele Wendepunkte und Geheimnisse, dass ich bis zum Schluss nicht genau wusste, wie die Geschichte zu Ende geht.
    Besagtes Ende hat mich dementsprechend sehr überrascht, aber auch sehr glücklich gemacht.
  2. Griechische Mythologie. Mehr muss dazu auch nicht gesagt werden, denn das Thema ist sehr interessant, gut recherchiert und toll in die Geschichte eingebaut.
  3. Absolut tolle Charaktere. Mir haben Rya und Nick so gut gefallen. Bisher hatte ich keine Liste mit meinen Lieblingscharakteren, aber diese beiden sind Schuld daran, dass diese Liste nun existiert und haben auch direkt den ersten Platz bestiegen.
  4. DIESER SCHREIBSTIL. Hätte ich schon vorher gewusst, wie toll, emotional und spannend Lisa schreibt, hätte ich schon viel früher zu einem Buch von ihr gegriffen.
    Ich habe mich so wohl gefühlt beim Lesen diesen Buches und konnte mich sehr gut in die Geschichte reinfallen lassen. Herrlich!
  5. Dieses besondere Gefühl, dass nach dem Lesen noch lange anhält. Das Gefühl, kurz vor Ende des Buches, dass man das Buch nicht zu Ende lesen möchte, weil mein weiß, dass es danach zu Ende ist und man jede Geschichte nur einmal zum ersten Mal lesen kann.
    Einfach das Gefühl, dass man eine ganz besondere Geschichte gelesen hat.

Mich wird diese Geschichte noch eine Weile gedanklich begleiten, denn ich fand sie wunderschön und sehr spannend.
Ich habe sie definitiv in mein Herz geschlossen und werde sie irgendwann noch einmal lesen.

Wenn ihr also noch auf der Suche nach einer der besten Geschichten überhaupt seid – Bitteschön, hier ist sie.
Sie wartet nur darauf, von euch gelesen zu werden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.