Allgemein

Blogtour zu „Ophelia Scale – Der Himmel wird beben“ (Band 2) von Lena Kiefer

Hallo ihr Lieben!

Falls ihr euch noch daran erinnert, habe ich dieses Jahr im März „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer gelesen und geliebt!
Als kleine Auffrischung – hier nochmal meine Rezension!
Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, wird es jetzt höchste Zeit, denn am 26.08., also heute, erscheint Band 2 der Reihe und ich kann es gar nicht abwarten, endlich zu erfahren wie es weitergeht.

Schon vor einer Weile hatte Lena mich gefragt, ob ich gerne Teil ihres Bloggerteams sein möchte und wie ihr anhand des Beitrags sehen könnt, habe ich natürlich ja gesagt (und bin vor Freude durch mein Zimmer gehüpft!).
Deshalb habe ich die Ehre euch heute Ophelia, die Protagonistin, ein wenig näher vorzustellen.
Ich habe der lieben Ophelia nämlich ein paar Fragen gestellt, damit ihr sie besser, und auch von einer ganz anderen Seite, kennenlernen könnt.
Los geht’s!

Magst du dich kurz selbst vorstellen, Ophelia?

Ernsthaft? Das musste ich zuletzt machen, als ich zum ersten Mal bei einem ReVerse- Treffen war. Aber okay, wenn du willst: Ich bin Ophelia Maxine Scale, ich bin 18 Jahre alt und komme ursprünglich aus der Nähe von Paris, habe aber zuletzt in Brighton gewohnt. Ich habe einen Dad, der mich nicht versteht, eine Mutter, die ich nicht verstehe – und einen Bruder, der behauptet, uns alle zu verstehen. Man sagt, ich wäre schlauer als die meisten und trotzdem lasse ich mich manchmal zu Dingen hinreißen, die alles andere als klug sind. Wie zum Beispiel mich in den Bruder des Königs zu verlieben, der nur auf mich angesetzt war. Was noch? Oh, das Wichtigste vielleicht: Aktuell sitze ich in einer Zelle in Maraisville und warte auf meine Hinrichtung.

Welches ist das erste technische Gerät, das du geschenkt bekommen hast?

Das war ein Spiel, das SwipSwap heißt – ein virtuelles Spiel für Kinder, in dem man Punkte sammeln muss, indem man Kacheln in verschiedenen Farben schneller umdreht als der Gegner. Da Kinder in dem Alter noch keine dauerhaften InterLinks tragen durften, hat man es mit einer total ulkigen Brille gespielt.

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?

Eigentlich alle Gelegenheiten, zu denen ich mit meinem Dad etwas entwickeln konnte. Urlaub oder Ausflüge wie andere Familien haben wir nicht oft gemacht, weil meine Eltern so viel gearbeitet haben, aber mir war es eh lieber, produktiv zu sein. Deswegen war jede Minute mit meinem Vater großartig.

Wenn du dir eine Superkraft aussuchen könntest, welche wäre das?

Jetzt gerade im Moment wäre es verdammt hilfreich, durch Wände gehen zu können …

Wenn du in der Zeit reisen könntest, würdest du eher in die Vergangenheit oder in
die Zukunft reisen? Welchen Zeitpunkt in der Vergangenheit würdest du gerne
miterleben?

Das ist eine schwierige Frage. Wenn in der Zukunft Technologie immer noch verboten ist, würde ich wohl die Vergangenheit wählen – etwa 20 Jahre zurück, als noch keine Abkehr gedroht hat.

Dein absolutes Lieblingsessen?

Eigentlich müsste ich Burger sagen, aber alles an diesem Essen erinnert mich an einen gewissen Jemand … deswegen werde ich wohl nie wieder einen essen wollen. Ich sage also, mein Lieblingsessen ist alles, was meine Stiefmutter Lexie NICHT kocht.

Dein Lieblingsbuch?

Oh, ich mag sehr gerne „Was die Wut übriglässt“ von Janet Morrixon, es handelt von einem Jungen, der loszieht, um den Tod seines Bruders zu rächen – und kommt ganz ohne schmalzige Liebesgeschichte aus. Allerdings kennt ihr das Buch nicht, es ist in eurer Zeit nämlich noch gar nicht erschienen.

Isst du Pizza mit den Händen oder mit Messer und Gabel?

Natürlich mit den Händen! Welcher normale Mensch isst denn bitte Pizza mit Messer und Gabel? [Anmerkung: Die Autorin tut das.]

An welchen Ort würdest du gerne mal reisen?

Ich bin da nicht wählerisch – jeder Ort außerhalb von Maraisville wäre mir im Moment recht. Aber wenn ich freie Wahl hätte, dann möchte ich gerne irgendwo in den Süden ans Meer. Ich finde das Meer irgendwie einschüchternd, weil es so unkontrollierbar ist, aber gerade deswegen fasziniert es mich auch. Und wer mag keinen Strand?

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Weltfrieden. Nein, nur Spaß. Ich wünsche mir aber, dass die Menschen in Freiheit und Sicherheit leben können. Und dass die richtige Seite dafür sorgen wird. Außerdem hätte ich gerne einen Satz InterLinks, die mein Gehirn nicht innerhalb weniger Tage grillt.

Welche ist deine Lieblingsfarbe?

Grün. Nicht so ein komisches Froschgrün, eher ein leuchtendes kräftiges Grün. So wie die Jacke, die mir … Teufel nochmal, musst du mir denn immer Fragen stellen, die mich an ihn erinnern?

Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du und warum?

Ein Tier … oha, das ist echt schwer … hm … wahrscheinlich wäre ich am liebsten ein Vogel, ein Adler oder so. Da kann man überall hinfliegen und es gibt keine Grenzen. Das muss das absolute Gefühl von Freiheit sein.

Vielen lieben Dank, liebe Ophelia (& Lena) für das Interview, ich habe mich sehr gefreut!

GEWINNSPIEL:

Ihr könnt eins von drei Exemplaren von „Ophelia Scale – Der Himmel wird beben“ (Band 2) von Lena Kiefer gewinnen!

Wie? Kommentiert einfach hier unter dem Blogpost, welche Gemeinsamkeit oder auch welchen Unterschied ihr mit Ophelia habt.

Weitere Lose könnt ihr sammeln, wenn ihr auch bei den anderen Bloggern unter den Blogtourbeiträgen einen Kommentar hinterlasst.

(Falls ihr euren Kommentar nicht direkt unter dem Beitrag finden – ich muss jeden Kommentar einzeln freigeben und da ich nicht 24/7 am Computer bin, kann das etwas dauern)

Teilnahmebedingungen:

Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis deiner Erziehungsberechtigten haben. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass ihre Namen öffentlich genannt werden und melden sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 1. September 23:59 und die Gewinner werden am 2. September unter den jeweiligen Blogposts bekanntgegeben.

Hier die weiteren Blogbeiträge:

Interview mit Leopold de Marais – Skyline of Books

Interview mit Jye Eadon – Himmelsblau Blog

Interview mit Caspar Dufort – Letterheart

Interview mit Lucien de Marais – Nightingale’s Blog

Gewonnen haben: Bücherfarben (auf meinem Blog), Anna Salvatore (skylineofbooks) und Karin (Himmelsblau)!
Bitte meldet euch per Mail bei sonja.einsiedler@randomhouse.de mit eurer Adresse!

21 Kommentare

  • Jessica Schmid

    Huhu 🙂 ein tolles Interview 🙂
    tatsächlich habe ich einige Gemeinsamkeiten mit ihr wie z.B. ein Vogel zu sein oder die Pizza mit den Händen zu essen 😀 aber beim Lieblingsbuch würde ich defintiv ein anderes nennen aktuell ist es Labyrinth des Fauns – wenn es aber um eines geht, dass seit Jahren in meinem Herz ist würde ich HP oder Laura nennen – danke für die Chance und daumen sind gedrückt

  • Aleshanee

    Huhu!

    Bin grade über deinen Beitrag gestolpert 🙂
    Für mich ist die Reihe ja nichts, aber ich hab die Tour gerne auf meiner Aktionsseite geteilt und auch auf FB.
    Ich hoffe dass viele sich die Beiträge anschauen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Kikiwee

    Ein tolles Interview. Es hat richtig Spaß gemacht noch ein bisschen mehr von Ophelia zu erfahren.
    Da ich das Buch bereits lese, nehme ich am Gewinnspiel nicht teil.

    • 94 Meli

      Huhu,
      Die zwei wichtigsten Gemeinsamkeiten sind wohl das Pizza Essen mit den Händen und die Farbe Grün. Mein Zimmer war als ich noch kleiner war auch immer mit einem saftigen Limettengrün und pastellgrün eingerichtet und jetzt sind meine Textmarker grün, weil ich aus ihnen die meiste Lernmotivation holen kann
      Ophelia scheint echt sehr sympatisch zu sein!
      Gaaanz liebe Grüße
      Melanie

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    Danke für den interessanten Einstieg in die Welt der Ophelia Scale.

    Hm, leider gibt es wenig Gemeinsamkeiten mit Ophelia Scale.aber egal……außer unserer Liebe zu Pizza mit den Händen essen. Habe gerade eine Pizza verdrückt ….mit einem Durchmesser von 45 Centimeter….war die lecker….

    LG..Karin..

  • Elke B.

    Meine Gemeinsamkeiten mit
    O ft mit dem Vater produktiv sein
    P izza mit den Händen essen
    H och hinaus fliegen wollen
    E ltern, die mich nicht verstehen
    L iebend gerne durch Wände gehen können
    I ntensiver Wunsch nach Sicherheit
    A uch ich möchte lieber zurück in die Vergangenheit

  • Ela Kerkhoff

    Also wir haben recht viel gemeinsam. Ich esse auch vieles nicht mehr was mich an gewisse Personen erinnert, liebe ein kräftiges Grün , esse Pizza mit den Händen , die Sachen die ich mit meinem Papa gebaut habe und wieviel Spaß ich dabei hatte.

    Erstaunlich wie das manchmal so ist.

    Danke für das tolle Interview

  • 94 Meli

    Huhu,
    Die zwei wichtigsten Gemeinsamkeiten sind wohl das Pizza Essen mit den Händen und die Farbe Grün. Mein Zimmer war als ich noch kleiner war auch immer mit einem saftigen Limettengrün und pastellgrün eingerichtet und jetzt sind meine Textmarker grün, weil ich aus ihnen die meiste Lernmotivation holen kann
    Ophelia scheint echt sehr sympatisch zu sein!
    Gaaanz liebe Grüße
    Melanie

  • Bücherfarben

    Huhu,

    Danke für das tolle Interview. Mir hat es sehr gut gefallen. 🙂

    Gemeinsam mit Ophelia hab ich das Pizza essen. Mein Freund gehört zur Sorte Messer und Gabel aber ich nicht, hoch leben die Hände! 😀

    Liebe Grüße,

    Benny

  • Monika Schulze

    Hallo Sonja,

    vielen Dank für das tolle Interview, war echt interessant zu lesen.

    Mit Ophelia habe ich gemeinsam, dass ich Pizza mit den Händen essen und dass ich mir auch von Herzen wünsche, dass die Menschen in Freiheit und Sicherheit leben können. Ich denke, dass kann man auch prima auf unsere Welt übertragen.

    Liebe Grüße,
    Moni

  • Anna Radke

    Hallo,

    vielen Dank für das tolle Interview 🙂

    Ich würde auch gerne,wie Ophelia, in die Vergangenheit reisen und grün ist auch meine Lieblingsfarbe. Ach ja, Pizza wird natürlich mit den Händen gegessen 😉

    Viele Grüße
    Anna

  • Anna Salvatore

    Hey Sonja,
    erstmal: Ich finde du hast „ihre Stimme“ ziemlich gut eingefangen!
    Mit ihr gemeinsam habe ich hier vor allem den sonnigen Urlaubsort und Pizza mit den Händen essen. 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

  • Nicci Trallafitti

    Huhu!
    Ein sehr interessantes Interview, Ophelia ist mir auf Anhieb sympathisch haha.
    Was mir direkt ins Auge gehüpft ist:
    ich esse Pizza tatsächlich mit Messer & Gabel 😀 Zumindest meistens.
    Was wir gemeinsam haben ist die Lieblingsfarbe, allerdings gibt es auch dort einen Unterschied, denn ich mag nicht das leuchtende Grün, sondern eher so Waldtöne 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.