Allgemein

„Das Flüstern der Dunkelheit“ von Jenny Pieper

Hier findet ihr nähere Informationen zum Buch

Der Klappentext:

Lennas Alltag ist eine Qual – immer wieder zeigen ihr Visionen eine unumgängliche, dunkle Zukunft. Seit Jahren muss sie dabei zusehen, wie den Menschen, die sie liebt, schreckliche Dinge passieren. In der Hoffnung, die Visionen hinter sich zu lassen, reißt sie an ihrem 18. Geburtstag aus. Doch ausgerechnet eine ihrer Vorhersehungen sorgt dafür, dass sie in jener Nacht stirbt. Nach ihrem Tod erwacht sie in Ankrov, einer Stadt in der Zwischenwelt, die von Gestaltwandlern beherrscht wird – den Krähen. Hier muss Lenna sich erneut ihren Visionen und bisher unbekannten Gefahren stellen. Als wäre das nicht schon herausfordernd genug, bringt nun auch ihr Mentor ihre Gefühle völlig durcheinander. Und er ist mehr in ihr altes Leben verwickelt, als sie ahnt … Ist ihr Tod vielleicht erst der Anfang?

Meine Meinung:

Zunächst einmal vielen lieben Dank an die liebe Jenny für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr darüber gefreut!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen – nicht nur sehr gut, sondern so richtig richtig gut!
Die Handlung fand ich von Seite 1 an super spannend und sehr fesselnd.
Gerade Lenna Reaktion auf ihren Tod und alles, was danach passiert, fand ich sehr realistisch und gut beschrieben. Durch den von der Autorin gewählten Einstieg wird man als Leser toll in die Handlung und die Welt dieser Geschichte eingeführt.
Auch der Verlauf und die Wendungen in der Geschichte, sowie die spannende Handlung allgemein hat mir sehr gut gefallen.

Lenna als Protagonistin der Geschichte fand ich sehr sympathisch.
Sie ist eine starke Person, die für das, was sie einsteht, kämpft – komme was wolle.
Xeron als Lennas Mentor hat mir sehr gut gefallen – ein toller Typ, der nicht nur Lenna um den Verstand bringt 😉

Ebenfalls gefallen hat mir an diesem Buch, dass ich selber noch einmal über das Leben und den Tod nachgedacht habe.
Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten und Gedankenspiele das Leben und den Tod betreffend – dieses hier fand ich wirklich schön zu lesen, vor allem, da es keiner Geschichte ähnelte, die ich bisher gelesen habe.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, da dieser sehr angenehm und flüssig war.
Für mich war es genau die richtige Mischung aus Emotionen, Spannung und der interessanten Welt.

Alles in allem kann ich jedem diese Geschichte nur ans Herz legen – wer mal wieder eine super Geschichte mit starken Charakteren, spannender Handlung und noch spannenderen Wendungen und einem schönen Schreibstil lesen möchte, ist hier genau richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.