Allgemein

Gelesene Bücher Juni ’20

Hallo ihr Lieben!

Auch wenn ich im Juni das Gefühl hatte kaum zum Lesen zu kommen, habe ich mehr geschafft als gedacht – schließlich sind auf dem Foto doch einige Bücher zu sehen!
Ich hoffe sehr, dass ich nach der Klausurphase mehr zum Lesen komme, denn im Moment vermisse ich es sehr.
Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit den Büchern, die ich im Juni gelesen habe – alle haben mir wirklich gut gefallen!

„Love on Lexington Avenue“ (Band 2) von Lauren Layne

Was für eine wunderschöne Liebesgeschichte!
Band 1 der New York Reihe von Lauren Layne hat mir schon sehr gut gefallen, aber die Geschichte von Claire und Scott konnte mich fast noch ein bisschen mehr begeistern als die von Naomi und Oliver.
Für alle Fans von Liebesgeschichten ein Muss!

HIER findet ihr meine Rezension.

„The Prince and the Dressmaker“ von Jenny Wang

Diesen Comic habe ich durch Zufall auf der Arbeit entdeckt und dort in meiner Pause angefangen zu lesen, weil ich mein eigenes Buch zu Hause vergessen hatte.
Dieses Buch war der beste Zufallsfund aller Zeiten!
Ein wunderbare Geschichte, die mich sehr bewegt hat.

„Erellgorh – Geheime Mächte“ (Band 1) von Matthias Teut

Mit „Erellgorh“ ist Matthias nicht nur gelungen eine andere Welt zu erschaffen, sondern diese auch so detailreich zu beschreiben und so wundervoll von ihr zu erzählen, dass ich zeitweise das Gefühl hatte selbst ein Teil der Geschichte zu sein.
Ich kann die Erellgorh Reihe bisher nur wärmstens empfehlen – besonders für Herr der Ringe Fans.

HIER findet ihr meine Rezension.

„Der Wächter von London“ (Band 4 der Alex Verus Reihe) von Benedict Jacka

Seit Band 1 bin ich absolut verliebt in die Geschichten rundum Alex Verus und fiebere nach jedem Buch direkt dem Erscheinen des nächsten Bandes entgegen!
Band 4 hat mir sehr gut gefallen – vor allem, weil wir endlich mehr über Alex Vergangenheit erfahren.
Ich kann die Reihe nur wärmstens weiterempfehlen.

HIER findet ihr meine Rezension.

„Ein Freund zum Verlieben“ (Band 6) von Kazune Kawahara

Eine gute Fortsetzung der vorherigen Bände – allerdings habe ich nach dem Ende ein wenig Angst, dass die Geschichte mit viel unnötigem Drama weitergehen könnte, ich hoffe aber, dass es nicht so kommt.

„The Fire Starters“ von Jan Carson

Dieses Buch habe ich für die Uni gelesen und bin absolut begeistert!
Ich habe durch dieses Buch so viel über Nordirland, die Geschichte des Landes und die Gesellschaft dort gelernt.
Die Atmosphäre ist einfach unbeschreiblich – ganz klare Leseempfehlung!

Das waren alle Bücher, die ich im Juni gelesen habe.
Jedes dieser Bücher kann ich nur weiterempfehlen – lest sie!
Genau diese Bücher zeigen mal wieder, wie viel Bücher in einem verändern können.

Welche Bücher habt ihr denn im Juni gelesen?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Wir lesen uns!

Alles Liebe,
Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.