Allgemein

„Das Erbe der Macht – Aurafeuer“ (Band 1) von Andreas Suchanek

Werbung/Rezensionsexemplar

 

Hier findet ihr nähere Informationen zu dem Buch

 

 

Der Klappentext:

 

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

 

 

Meine Meinung:

 

Vielen Dank erstmal an Andreas, der mich angeschrieben und gefragt hat, ob ich Band 1 und 2 rezensieren möchte. Ich habe mich sehr gefreut!

Mir hat Band 1 super gut gefallen! (Band 2 fange ich jetzt übrigens an zu lesen – die Rezension kommt also auch noch!)
Die Handlung geht direkt spannend los, hat mich sofort mitten in die Ereignisse hineingeworfen und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen!
Zum Glück liegt hier schon Band 2 parat, so kann ich direkt weiterlesen (wobei auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr bestimmt die gebundene Ausgabe der ersten drei Ebooks mit zu mir kommen darf).

Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, vor allem, dass das Team schon fertig gebildet ist und so gut zusammen arbeitet. So kann es auch direkt mit der Handlung losgehen und macht braucht keine ewig lange Einleitung, bis es endlich los geht. Wirklich klasse!
Außerdem hat mir auch die Vielseitigkeit der Charaktere sehr gut gefallen. Sie alle sind sehr spannend und sympathisch, so dass ich mich freue, sie in den weiteren Bänden genauer kennenzulernen!

Auch sehr gut gefallen hat mir an dem Buch auch die Stimmung, denn es gibt viele spannende und leicht unheimliche Situationen, sowie einige mysteriöse Geheimnis, die ich nur zu gerne lösen möchte.

Wie die Magie in dieser Geschichte funktioniert bzw. die Handlung generell hat mir auch sehr gut gefallen. Ich liebe einfach magische Geschichten, die an Instituten spielen und wo der Handlungsort auch öfters mal gewechselt wird.

Den Schreibstil des Autors fand ich auch sehr angenehm. Flüssig zu lesen, spannend, nicht zu emotional und einfach insgesamt klasse!

Was ich zudem sehr angenehm fand, war die Länge des Buches. Dadurch, dass die Reihe wie eine Art Serie mit Folgen aufgebaut ist, sind die Bücher nicht zu lang und damit auch wunderbar um sie „mal eben“ zu verschlingen.

Alles in allem könnt ihr euch jetzt wahrscheinlich schon denken worauf es hinausläuft oder? Eine ganz klare Leseempfehlung natürlich!
Wer diese Bücher nicht liest, verpasst definitiv was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.